Entwicklung einer neuartigen, mobilen Zerlegungszelle für Rotorblätter (MoZzeR)

Die konzipierte Anlage wird durch die folgenden Merkmale gekennzeichnet:

  • Diskontinuierliche, teilautomatisierte Zuführung der Rotorblätter durch manuelle Bedienung
  • Diskontinuierliche, teilautomatisierte Entnahme der Rotorblattsegmente durch manuelle Bedienung
  • Automatisierte Rotorblattvermessung für eine automatisierte Bahnplanung
  • Sensorbasierte, robotergeführte Wasserstrahlschneidtechnik zur Zerlegung der Rotorblätter in ca. 1 m x 1 m große Segmente
  • Von der Umwelt isolierte Arbeitszelle zur Vermeidung von Umweltbelastung durch Materialfeinstaub oder giftigen Dämpfen

Das in der vorangegangen Durchführbarkeitsstudie „Entwicklung einer mobilen Zerlegungszelle für Rotorblätter“ entwickelte Konzept der mobilen Zerlegungszelle ist folgend dargestellt.

Die kennzeichnenden Ziele der Zerlegungszelle sind:

  • Effizienzsteigerung bei der Zerlegung von Rotorblättern durch die Erzielung höherer Schnittgeschwindigkeiten durch sensorbasierte Kontur- und Materialerkennung
  • Hohe Wartungsfreundlichkeit durch den Einsatz von berührungsloser Wasserstrahlschneidtechnik
  • Kosteneinsparung durch (teil-)automatisierte Zerlegung der Rotorblätter in kleine Segmente und dem daraus resultierenden einfachen, kostengünstigen Transport ohne den Einsatz von Tiefladern sowie dem Wegfall eines zusätzlichen Zerlegungsschrittes im stationären Sägewerk
  • Gute Umweltverträglichkeit durch Vermeidung des Austretens von giftigen Dämpfen und Materialfeinstaub